Warum dieses Blog?

Warum mache ich überhaupt ein neues Blog auf, mag sich mancher Leser fragen.

Das hat mehrere Gründe. Zwar gibt es schon mehr oder minder persönliche Weblogs von mir, aber das eine (Gerald’s Weblog) ist schon seit langem technisch überholt und das andere (SEO Blog) thematisch zu einengend. Das erste Blog werde ich möglicherweise von Greymatter nach WordPress konvertieren und eher als privates Weblog nutzen, das zweite Weblog ist wegen der SEO-Thematik immer in der Nähe von Spam-Vorwürfen angesiedelt.

Wenn Hinz oder Kunz in ihrem Normalo-Blog etwas zur Vogelgrippe schreiben, dann dürfen die das, wenn ich derartiges in meinem SEO-Blog versuchen würde, dann würde es sicher ganz schnell kritische Kommentare hageln. Und wenn Otto Normalblogger irgendwo einen witzigen Kommentar hinterlässt, so lachen alle drüber, wenn ich das mit einem SEO-Blog als Absender versuche, laufe ich Gefahr als Link-Spammer tituliert oder aus dem Kommentaren geschmissen zu werden.

Da ich aber neben persönlichen Dingen und SEO-Aspekten auch noch andere Dinge beschreiben und bedenken möchte, gefiel mir die Idee eines neuen Weblogs und ich machte mich auf die Suche nach einem passenden Namen. Wie leicht zu erraten sein dürfte, gute und vor allem freie Domainnamen sind rar gesäht und so wurde ich zwar fündig, durfte dafür aber ein paar Märker berappen. Doch das war es mir wert, denn der jetzt gefundene und besetzte Domainname entspricht so ziemlich genau meinen Vorstellungen von dem, was sich hier zukünftig abspielen soll. Denn mit Creative Thinking sind mir jetzt faktisch keine Grenzen mehr gesetzt ;-) 

Kommentare

  1. meint

    Plastic Thinking, Basic Thinking und nun Creative Thinking… denken die Blogger gar werden böse Zungen behaupten .-))

    Lets blog, finde ich eine gute Entscheidung, es weiter zu fassen.

    Viel Spaß!

  2. gerald.steffens meint

    Hurra, ein erster Kommentar :) Ich danke dir. Und ja, mir gefiel diese Namenslinie von Anfang an, ich habe dich wegen des tollen Namens schon beneidet. Die Sache schliesst auch fast nen Kreis, ich hatte mir mal vor 10 Jahren Creative Connection als Arbeitstitel ausgedacht, aber das Thinking trifft es viel besser. Und ne Connection können wir jetzt ja zusammen aufbauen :)

  3. meint

    Habe mir auch gerade letzte Woche ne neue URL zugelegt, wo ich meine “sonstigen Spinnereien” in nem Dreispalter WP verbloggen möchte.
    Kann Dich daher gut verstehen, ähnliche Gedanken hatte ich im Vorfeld auch – immer schön kreativ bleiben, damit der gute Name “Normal-Programm” wird ;-)

  4. meint

    Mach doch mal eine Sammlung, was man so alles:

    - be-schreiben
    - be-denken

    kann.

    Bei Be-denken fallen mir sofort wieder die 3 Grundgesetzte der BWL ein, aber die haben hier bei kreativen Inhalten nichts zu suchen, passen eher zum Thema Be-denken-sträger.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. [...] Die Frage ist überspitzt – die Antwort eigentlich einfach: Wenn man sich die Zweitblogs in der Regel ansieht, unterscheiden sie sich stark von den jeweiligen Erstblogs oder anderen Blogprojekten ihrer Betreiber:Robert hat mit BasicThinking einen thematisch doch relativ weit gefaßten Inhalt. Seine anderer Blogprojekte – wie zum Beispiel WoW – sind thematisch sehr viel enger gefaßt. Bei mir selbst sieht es so ähnlich aus: im web gefunden ist thematisch weit gefächert – ganz im Gegensatz zum eng abgesteckten Rahmen bei den Cache Test Dummies. Gerald geht den Weg in umgekehrter Richtung: Vom eng abgegrenzten SEO Blog zur größeren Bandbreite bei Creative Thinking. Seine Begründung warum es Creative Thinking gibt, ist so einleuchtend wie logisch. Hier nur ein Auszug: … wenn Hinz oder Kunz in ihrem Normalo-Blog etwas zur Vogelgrippe schreiben, dann dürfen die das, wenn ich derartiges in meinem SEO-Blog versuchen würde, dann würde es sicher ganz schnell kritische Kommentare hageln. Und wenn Otto Normalblogger irgendwo einen witzigen Kommentar hinterlässt, so lachen alle drüber, wenn ich das mit einem SEO-Blog als Absender versuche, laufe ich Gefahr als Link-Spammer tituliert oder aus dem Kommentaren geschmissen zu werden … [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>